Wie funktioniert eigentlich eine Gegensprechanlage?

 

 Lukáš Psota, 28. 03. 2022 | 4 Minuten lesen

Unabhängig davon, für welche Gegensprechanlage Sie sich entscheiden, gibt es zahlreiche Modelle und diverse Anschlussmöglichkeiten. Unter anderem haben Sie die Wahl einer Türsprechanlage, die per Funk oder via Kabel überträgt. Ferner lassen sich die praktischen Hilfsmittel im Haus wahlweise einzig als Sprechanlage oder als komplettes Set mit inkludierter Kamera nutzen.

Erfahren Sie mehr zur Funktionsweise einer Türsprechanlage!

Wie funktioniert eigentlich eine Gegensprechanlage?

 

Signalübertragungsweise von Gegensprechanlagen

Türsprechanlagen finden wir nicht nur im gewerblichen Bereich. Auch an privaten Haustüren finden wir die praktische Gegensprechanlage. Besonders Sinn macht es, wenn Sie in einem höher gelegenen Stockwerk leben. Dann müssen Sie nicht erst viele Treppen herunterlaufen, um festzustellen, wer um Einlass bittet. Dank der elektronischen Übertragung von Sprachsignalen identifizieren Sie umgehend, wer vor Ihrer Haustüre steht.

Doch nicht nur durch Sprache lassen sich mithilfe einer Gegensprechanlage Besucher vor Einlass identifizieren. Moderne Videosprechanlagen ermöglichen, die vor der Tür wartende Person visuell zu erkennen. Ist Ihnen die Person unbekannt, bleiben Sie sicher in den eigenen vier Wänden und verwehren ihr den Einlass.

 Erhalten Sie ständig die neuesten Informationen. Melden Sie sich für unseren Newsletter an.

Funktionsweise einer Türsprechanlage

Eine moderne Gegensprechanlage ähnelt in ihrer Funktion einem Telefon. Dabei erfolgt das Übertragen elektronischer oder elektrischer Signale. In privaten Wohnungen kommen in der Regel Anlagen, ausgestattet mit einem Klingelknopf, einem Lautsprecher sowie einem automatischen Türöffner zum Einsatz. Dahingegen befinden sich in gewerblichen Gebäuden oftmals neben einer zentralen Einrichtung vergleichsweise mehrere Sprechstellen.

Außerhalb des Gebäudes findet sich neben dem Klingelknopf ein Lautsprecher. Nach Betätigung des elektrisch arbeitenden Türöffners lässt sich die Haustür, ohne die Wohnung zu verlassen, öffnen. Alle sich im Außenbereich angebrachten Teile der Türsprechanlage bestehen aus wetterbeständigen Materialien. Am meisten verwendete Materialien sind Edelstahl und Aluminium.2N® IP Style

Wenn die Türklingel ertönt, aktivieren Sie mittels Annahmetaste in der Räumlichkeit den Lautsprecher. Um die Haustür zu öffnen, ist im Innenbereich ein Türöffner angebracht, der nach Druck automatisch funktioniert. Generell befindet sich im Inneren ein Timer, der dafür sorgt, dass die Tür für eine bestimmte Zeit entriegelt ist. Kenntnis erhält der Besucher von dessen Betätigung über einen Summton.

Gegensprechanlagen funktionierten allgemein via Kabelverbindung. Es sei denn, es handelt sich um eine Funkanlage. Hierbei erfolgt die Übertragung der Kommunikation drahtlos. Während konventionelle Anlagen mit einem abnehmbaren Hörer funktioniert, sind moderne Geräte per Knopfdruck bedienbar. In diesem Fall sprechen wir von einer Freisprechanlage.

Verschiedene Einstellmöglichkeiten einer Gegensprechanlage

Da nicht jeder Mensch gleich ist im Gehör, lässt sich eine moderne Türsprechanlage teilweise an individuelle Bedürfnisse einstellen. Funktioniert das Mikrofon nicht richtig, verwenden Sie die mitgelieferten Werkzeuge, um Ihr Mikrofon präzise einzustellen.

Einstellen lässt sich das Mikrofon im Außenbereich. Ab Werk sind Mikrofon und Lautsprecher in aller Regel auf mittlere Lautstärke eingestellt. In Ausnahmefällen macht sich eine Änderung Ihrerseits erforderlich. Bevor Sie Einstellungen ändern, beachten Sie, dass die Verstärker des Mikrofons wie auch des Lautsprechers generell nicht unabhängig voneinander einstellbar sind. Bei einer zu großen Lautstärke müssen Sie deshalb mit einer Rückkopplung rechnen, die sich meist durch einen unangenehmen Pfeifton bemerkbar macht.

Digitale Gegensprechanlagen sind einfach vom Laien programmierbar. Hierzu wählen Sie im Menü

  • Start
  • Einstellungen
  • System
  • Sound

Jetzt ist es Ihnen möglich, Ihr Mikrofon Ihren Bedürfnissen entsprechend einzustellen. Und zwar, indem Sie in den Soundeinstellungen das Untermenü „Eingabe à Mikrofon testen“ wählen. Schauen Sie anschließend nach einem blauen Balken. Beim Sprechen bewegt sich dieser an- und absteigend. Funktioniert diese Bewegung, haben Sie Ihr Mikrofon richtig eingestellt.

Überdies haben Sie die Möglichkeit, Klingeltöne selbst zu wählen. Das ist unter anderem dann von Interesse, wenn Sie mehrere Türanlagen öffnen möchten – beispielsweise neben der Haustür noch ein Gartentor. Gehörgeschädigte können eine optische Klingelanzeige einstellen.

Rate this post

Follow us on social networks